Dieringhausen-Wiehl-Reichshof-Waldbröl

Offensichtlich enstand der Brand entlang der Bahnstrecke zwischen Denklingen und Wiehl bei der Eröffnungsfahrt des „Bergischen Löwen“ mit der Dampflok „Waldbröl“. Ca. 10 km Bahnstrecke brannten und die Feuerwehren waren im Großeinsatz. Dieses Ergebnis hatten sich die Förderer der Wiehltalbahn und viele andere Helfer und Unterstützer sicherlich nicht ausgerechnet. Eine heftige Diskussion über Sinn und Unsinn des gesamten Projekts ist auch schon im Gange. Nichts desto trotz waren tausende Besucher an den Bahnstrecken und Bahnhöfen mit Begeisterung dabei und apllaudierten für den „Bergischen Löwen“.
Die Bürgermeister von 3 Kommunen, Jörg Bukowski, Rüdiger Gennies und Peter Koester außerdem Oliver Wolff als Abteilungsleiter des NRW-Verkehrsministeriums und der stellvertretende Landrat Dr. Friedrich Wilke und viele andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens nahmen an dieser Veranstaltung teil. Für die Einfahrt in den Waldbröler Bahnhof wurde ein Band zerschnitten und so mancher Besucher, der die Bahn noch aus alten Zeiten kannte verdrückte eine Träne. Immerhin ist es ein halbes Jahrhundert her, dass die Bahn nach Waldbröl rollte. Die Ursache für die Brände an der Bahnstrecke muss nun gefunden werden, damit am 09.Mai diesen Jahres, die nächste Fahrt von Dieringhausen nach Waldbröl mit dem „Bergischen Löwen“ durchgeführt werden kann.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere