Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergNümbrecht Nachrichten

Großbrand hält Nümbrechter Wehr in Atem

Nümbrecht – Ein erneuter Großbrand sorgte diesmal in der Gemeinde Nümbrecht für einen Einsatz von 110 Feuerwehrleuten: In Bierenbachtal war in der vergangenen Nacht ein Feuer in einer Gewerbehalle ausgebrochen.

Gegen 0:30 Uhr wurde die Feuerwehr wegen des Feuers alarmiert. Kaum waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort, wurde Gemeindealarm ausgelöst, da die Gewerbehalle komplett in Flammen statt. Rund 110 Feuerwehrleute aus Nümbrecht, Wiehl und Reichshof konnten trotz massiven Einsatzes von Löschwasser das Gebäude nicht mehr retten.

Da sich Laminate in dem Gebäude befinden, und es noch weiter brennt, kommt derzeit Löschschaum zum Einsatz. Wann der Einsatz beendet ist, kann noch nicht abgesehen werden. Unterstützt wurden und wird die Feuerwehr vom DRK Süd und dem THW Waldbröl.

Durch den Brand wurde auch ein Trafohaus in Mitleidenschaft gezogen, so dass es in Teilen von Bierenbachtal keinen Strom gibt. Mitarbeiter der Gemeindewerke sind aber nach Angaben der Feuerwehr vor Ort, um mit Hilfe eines Provisoriums die Haushalte wieder mit Strom zu versorgen.

Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand gekommen ist, kann noch nicht gesagt werden. Sobald das Feuer gelöscht ist, werden laut Polizei die Brandermittler ihre Arbeit aufnehmen.

Mehr aufrufen

Ein Kommentar

  1. Auch wenn Rauchmelder oft Feuer verhindern und Personen Leben retten können, ist dies nicht immer möglich. Brandstifter und Gebäude ohne Rauchmelder sind leider eine gute Kombination.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"