Hinweis zu externen Verlinkungen
KarnevalMorsbach

Karneval: Närrischer Schaufensterbummel durch die „Republik“

MorsbachWas lässt sich eine Karnevalsgesellschaft in Corona-Zeiten einfallen, wenn die Tradition des Karnevalsbrauchs schon seit 1899 gepflegt wird und sie die Karnevalssession 2020/21 mit allen Veranstaltungen Corona-bedingt bereits im September 2020 absagen musste? Antwort: Sie lädt zu einem „Närrischen Schaufensterbummel“ durch das Zentrum der „Republik Morsbach“ ein.

So plant die Karnevalsgesellschaft Morsbach jedenfalls, dass es bei dem närrischen Volk zu keinen Entzugserscheinungen kommen und es dieses Mal zu Fuß das Brauchtumsfest neu entdecken soll. Dabei kann es gleichzeitig auch noch tolle Preise gewinnen!

Die Geschichte des Karnevals in der Gemeinde Morsbach ist über 120 Jahre alt. Bevor der erste Corona-Lockdown 2020 kam, hat die Karnevalsgesellschaft Ende Februar noch schnell seine traditionellen Veranstaltungen durchführen können, Prunksitzung, Rathausstürmung und Rosenmontagszug.

Da diese Veranstaltungen aber jetzt ein Jahr später schweren Herzens gestrichen werden mussten, lädt die Karnevalsgesellschaft ein, die Geschichte dieses Brauchtumsfestes neu kennenzulernen.

Zwölf Einzelhandelsgeschäfte und öffentliche Stellen haben sich bereit erklärt, in ihren Schaufenstern und Auslagen ab 20. Januar Fotos und Requisiten zum Thema „Karneval“ auszustellen. Der Karnevalsenthusiast begibt sich also auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Karnevals, angefangen in der Krottorfer Straße über das Ortszentrum und die Waldbröler Straße bis hin zur Bahnhofstraße.

In den Schaufensterauslagen werden neben historischen Karnevalsfotos aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg auch Bilder aus jüngerer Zeit zu sehen sein, von Prinzen, der ersten Prinzessin und dem ersten Karnevals-Prinzenpaares. Was hatten die Akteure durch die Jahrzehnte nicht für unterschiedliche Kostüme? Auch diese werden ausgestellt. Abgerundet werden die Karnevalsobjekte durch ausgestellte Zepter, Orden, Hüte, Säbel und Karnevalszeitungen.

In jedem Schaufenster ist im Übrigen ein Buchstabe zu finden. In einen ausliegenden Flyer eingetragen, ergeben die Buchstaben in der richtigen Reihenfolge ein Lösungswort, mit dem der Teilnehmer dann einen Preis erringen kann. Allerdings muss das Lösungswort bis zum 17. Februar bei der Karnevalsgesellschaft Morsbach eingegangen sein, denn schließlich ist am Aschermittwoch alles vorbei.

Text: Christoph Buchen
Quelle: Karnevalsgesellschaft Morsbach e.V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"