Marienheide (ots) – Eine 65-Jährige aus Marienheide ist bei einem Raubüberfall am späten Dienstagabend (12. Juni 2018) so schwer verletzt worden, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Frau war gegen 23.15 Uhr auf der Eickenstraße in Kalsbach von zwei jungen Männern angesprochen worden, die die Herausgabe von Bargeld forderten. Als sie entgegnete, dass sie kein Geld dabei habe, schubsten die Täter die Frau zu Boden, versetzten ihr einen Tritt und flüchteten im Anschluss in unbekannte Richtung. Beide Täter hatten ein südländisches Aussehen, waren etwa 17 – 20 Jahre alt und sprachen nach Einschätzung der Geschädigten mit einem türkischen Dialekt. Der schlankere der beiden Täter war etwa 185 – 190 cm groß, trug dunkle Kleidung und auffallende, orange Schuhe. Der zweite Täter war von kräftiger Statur, ca. 170 cm groß und hatte ebenfalls dunkle Kleidung an; er hatte zudem einen Ziegenbart. Hinweise erbittet die
Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere