Handballlandesmeisterschaften in der Schwalbe-Arena in Gummersbach

Zum achten Mal seit dem Jahr 2008 vertrat die Gesamtschule Marienheide am 8.3.2017 den Regierungsbezirk Köln, diesmal leider ohne Erfolg

Am 7. und 8.3.2017 fanden zum vierten Mal in Folge in der Schwalbe-Arena in Gummersbach die Schulmeisterschaften NRW im Handball der Mädchen und Jungen statt. Dieses Jahr hatten sich drei oberbergische Mannschaften für das Landesfinale qualifiziert: das Lindengymnasium bei den Mädchen in der WK3 und bei den Jungen in der WK3, sowie die Gesamtschule Marienheide in der WK2 der Jungen. In einem Turnier mit hoher Qualität hatten sich am 7.3.2017 die Mädchen des Linden-Gymnasiums mit vier Siegen für das Bundesfinale qualifiziert – Glückwunsch und viel Erfolg in Berlin!

Auf dem Foto ist die Mannschaft (ohne Philipp Gossens) mit ihren Betreuern Günter Truetsch (2.v.l.) und Thomas Möller (3.v.l.) bei der Siegerehrung zu sehen. – Foto: Philipp Ising

In der WK2 der Jungen trat die Gesamtschule Marienheide als Gewinner des Regierungsbezirks Köln an. Die Marienheider mussten auch diesmal auf die dauerverletzten Stammspieler Ole Bisten und Pierre Busch verzichten. Dazu kam unglücklicherweise noch hinzu, dass zwei weitere wichtige Stammspieler Jonas Molz und Tom Kiesler kurzfristig krankheits- bzw. verletzungsbedingt ausfielen.

Trotz der ersatzgeschwächten Mannschaft wollten die Marienheider versuchen das Beste herauszuholen. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Gymnasiums Bottrop gelang das auch, Marienheide gewann das erste Spiel dank einer Topleistung von Torhüter Philipp Gossens mit 7:5. Der Wille und die Kampfbereitschaft waren da, aber nachdem im Laufe des Turniers noch weitere Spieler sich verletzten, u.a. Torwart Philip Gossens, nahmen Thomas Möller und Günter Truetsch die Mannschaft aus dem Turnier, wodurch die Mannschaft trotz des Auftaktsieges am (nur) Ende Platz 5 belegte. Das Besselgymnasium aus Minden, der „traditionelle Gegner“ der Marienheider bei Landesmeisterschaften gewann schließlich das Turnier und wird NRW Anfang Mai in Berlin vertreten.

Quelle: GESAMTSCHULE MARIENHEIDE

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft der Gesamtschule Marienheide bei allen angereisten Fans und besonders bei der Trommel-AG der Schule bedanken. Trotz aller Schwierigkeiten haben sie der Mannschaft beigestanden und diese frenetisch unterstützt. Außerdem muss erwähnt werden, dass die Gesamtschule Marienheide in diesem Turnier vier Zeitnehmer und den Sanitätsdienst stellte und für das hochgelobte Catering in der Schwalbe-Arena verantwortlich war. „Waffeln und Bockwürstchen belegten hier den ersten Platz“ – so wurden die Schüler der 5er Sportklasse mit ihren Tutoren und den vielen hilfsbereiten Eltern gelobt. So galt der Dank der Organisatoren an beiden Tagen den Unterstützern, die zum Gelingen des Turnieres beigetragen haben.

Für die Gesamtschule Marienheide spielten:

Amaru Butenberg, Philip Gossens (bis zur Verletzung), Maximilian Keil (bis zur Verletzung), Fynn Liedhegener, Noah Lomberg, Oliver Perey, Colin Riss, David Shitnikov und Gabriel Viana.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema