Angebliche Polizisten erbeuten Geld bei Kontrolle auf Autobahnparkplatz

Engelskirchen (ots) – Ein ausländischer Autohändler geriet am Sonntag (10. Juni 2018) auf der A 4 in eine angebliche Verkehrskontrolle der Polizei. Der Mann war zwischen 14.45 und 15.00 Uhr mit einem Mercedes und einem Autoanhänger in Richtung Köln unterwegs, als ein grauer Citroen neben ihn fuhr und zum Anhalten auf dem Rastplatz Erlenhof bewegte. Der Citroen war mit drei dunkelhäutigen Männern besetzt, von dem einer ausstieg und sich als Beamter der Drogenpolizei vorstellte. Er wies den Mann und seinen Beifahrer an, sich auszuweisen und nahm anschließend mitgeführtes Bargeld an sich, um dieses auf Echtheit zu prüfen. Dazu kam es dann aber nicht – nachdem der Mann in den Citroen eingestiegen war, fuhr dieser auf die Autobahn und verschwand. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere