Oberberg / Gummersbach – Die Oberbergische Bürgerzeitung Oberberg Nachrichten (kurz: ON) ist seit 2009 im Netz verfügbar. Seit 2010 auch bei Facebook und kann dort seine Hauptzielgruppe klar benennen.

Oberberg Nachrichten hat über 13.500 Facebook Freunde

Auch eine Internetzeitung muss in den heutigen Zeiten da sein, wo seine potentiellen Leser aktiv sind. Aus diesem Grund betreibt Oberberg Nachrichten neben Twitter auch einen Social Media Kanal bei Facebook. Seit dem 9. Mai 2017 können dort auf mehr als 13.500 Facebook Freunde zurückgeblickt werden.

Seit Januar 2017 werden ausnahmslos alle Artikel von der Website www.oberberg-nachrichten.de in auf der Facebookseite „angerissen“. Facebook Benutzer aus Oberberg, oder auch ehemalige Oberberg, die gerne mit der alten Heimat in Kontakt bleiben möchten, erhalten so relativ gut einen Überblick über das Geschehen im Oberbergischen Kreis. Kein Wunder also, dass aus den Sozialen Netzwerken knapp 55 Prozent der Internetseiten-Besucher stammen. Im Kern kommen aber immer noch 45 % der Leser vom Suchmaschinen Giganten Google.

40% der ON Leser stammen täglich von Facebook

Während lediglich 15% der Oberbergischen Internetbenutzer vom Sozialen Netzwerk Twitter zur Internetzeitung weitergereicht werden, so kommt der große Anteil von gut 40% von Mark Zuckerbergs Facebook. Die wirkliche Stärke von Facebook ist für die Oberbergische Zeitung der Reichweiten „Booster“, wenn soziale Themen auf die Agenda kommen. Sei es eine Vermissten-Meldung, oder eine Fahndung eines Unfallflüchtigen: Hier findet sich dann ganz schnell die „Oberbergische Community“ und teilt die Beiträge, was das Zeug hält.

Kaufkräftige Zielgruppe lesen Facebook von ON

Facebook kennt die Leser von Oberberg Nachrichten. Genau deswegen können wir heute auch einmal die Leser genauer betrachten. Genauer genommen: Die Leserinnen!
Oberberg Nachrichten ist weiblich dominiert. Laut aktueller Facebook Statistiken vom heutigen Tag hat die Oberberg Zeitung im Internet über 54% weibliche Leser. Und die Alterspyramide sieht wie folgt aus:

  • 13-17 jährige = 0,611%
  • 18-24 jährige = 8%
  • 25-34 jährige = 17%
  • 35-44 jährige = 12 %
  • 45-54 jährige = 10%
  • 55-64 jährige = 4%
  • über 65 jährige liegen bei 1%

Balken oben: weibliche Leser – unten: männliche Leser – Oberberg Nachrichten ist überwiegend weiblich und wird im Alter von 25-54 Jahren am meisten gelesen. Foto: Facebook

Entsprechend dieser Erkenntnis werden wir innerhalb unserer ARKM Zentralredaktion nun diese Demographischen Kennzahlen zum Anlass nehmen und etwas weiblicher werden … vielleicht das ON Logo in pink?

Wir würden uns in den Kommentaren sehr über Themenvorschläge freuen. Was wollen Sie auf Oberberg-Nachrichten in Zukunft verstärkt lesen? Schreiben Sie es uns:

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche

Sven Oliver Rüsche ist Herausgeber der Oberberg-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002.

Ihr Kommentar zum Thema