München/ Las Vegas – McAfee, eines der weltweit führenden Cyber-Security-Unternehmen, stellt eine neue Lösung für den Schutz vor Identitätsdiebstahl vor. Sie geht über den herkömmlichen Antivirenansatz hinaus und bietet Verbrauchern auch angesichts der jüngsten massiven Datenschutzverletzungen Sicherheit. Mit McAfee Identity Theft Protection können Nutzer ihre Identität mittels Tools für die Online- und Finanzüberwachung und Wiederherstellung proaktiv schützen. Darüber hinaus stellt McAfee mit seinen Partnern D-Link und Samsung Innovationen in den Schlüsselbereichen vernetztes Zuhause, mobile Sicherheit und Datenschutz vor.
„Datenschutzverletzungen nehmen an Umfang zu und werfen die Frage auf, auf wen sich Verbraucher verlassen können, um ihre persönlichen Daten sicher zu verwahren“, so John Giamatteo, Executive Vice President Consumer Business Group von McAfee. „Heute vertrauen weltweit 375 Millionen Verbraucher auf McAfee, um das zu schützen, was ihnen am wichtigsten ist – seien es ihre Geräte, die Online-Sicherheit ihrer Kinder oder ihre Identität und Privatsphäre. McAfee ist heute ein Synonym für Cyber-Sicherheit. Die Verbraucher können sich darauf verlassen, dass wir uns innovativ weiterentwickeln werden, damit sie auf uns vertrauen können, auch wenn die digitale Sicherheit stark gefährdet ist.“
Die digitale Identität sichern
Zum Schutz der digitalen Identitäten bietet McAfee nun Tools für die Online- und Finanzüberwachung und Wiederherstellung an.
Die wichtigsten Funktionen:
Online-Überwachung – Durchsucht den Online-Schwarzmarkt und das Dark Web und warnt Benutzer, wenn ihre persönlichen Daten gefährdet sind.
Finanzüberwachung – Erstellt Berichte auf Basis der Finanz- und Kredithistorie und warnt Benutzer vor Änderungen ihrer Kreditwürdigkeit.
Support rund um die Uhr –Support beantwortet Fragen und gibt Anleitungen zu verschiedenen Themen rund um die Uhr, vom verantwortungsvollen Umgang mit Krediten bis hin Verhalten bei Identitätsdiebstahl.
Schutz für das vernetzte Zuhause
Anhand wachsender Erkenntnis und Sensibilisierung können sich Einzelpersonen und Organisationen besser vor Malware wie Ransomware schützen. Laut einer neuen Studie von McAfee Labs wird diese Verbesserung voraussichtlich dazu führen, dass Cyber-Kriminelle ihre Taktiken anpassen und weniger traditionelle, dafür profitablere Ziele anvisieren. Dazu zählen vermögende Privatpersonen, Unternehmen und vernetzte Haushaltsgeräte.
Zusammen mit D-Link trägt McAfee dazu bei, alle vernetzten Geräte im Haus gegen neue Gefahren wie Viren, Malware, Botnet-Angriffe und Phishing zu sichern. Der neue AC2600 WLAN-Router von D-Link „Powered by McAfee“ basiert auf Intels Technologie für das vernetzte Heim. Er bietet Verbrauchern eine umfassende Lösung, die automatisch die Sicherheit der Geräte im Heimnetzwerk erhöht. D-Link und McAfee teilen die Vision, Sicherheit in einer zunehmend vernetzten Welt zu bieten, und setzen auf Funktionalitäten wie anpassbares maschinelles Lernen, Kindersicherung, Schutz für IoT-Geräte und mehr.
Das mobile Ökosystem schützen
Immer öfter nutzen die Verbraucher ihre Mobiltelefone, … weiterlesen »

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere