Aktuelles aus den OrtenKommunenReichshof Nachrichten

Wiehltaler und Looper Tenniscracks glänzen bei Bezirksmeisterschaften

Reichshof – Mit einem Klasse-Ergebnis kehrten die Spieler des TC Wiehltal und des ASC Loope von den Tennis-Bezirksmeisterschaften 2014 zurück, die erneut wieder auf der Anlage von Rot-Weiß Troisdorf ausgetragen wurden.

Rolf Hengstenberg und Thomas Disselmeyer (TC Wiehltal) dominierten die Herren-50-Doppel-Konkurrenz nach Belieben und bezwangen im Finale Wohlgemuth/Bildhauer (TV Forsbach) deutlich mit 6:1/6:1. Überhaupt gaben die beiden im gesamten Turnier nur 3 Spiele ab! Die Wiehltal/Looper-Kombination Alfred Schürmann/Dieter Buschbeck siegten in der Herren-60-Doppelkonkurrenz. Im Finale trafen sie auf ihre Freunde vom ASC Loope Klaus Glock/Juppi Frangenberg. Beim Stande von 1:1 verletzte sich jedoch Juppi Frangenberg leider so schwer, dass er nicht mehr weiterspielen konnte.

Fotos: Franz J. Steinfort
Fotos: Franz J. Steinfort

Volker Schumacher (ASC Loope) kämpfte sich im Herren-Einzel 60 abermals bis unter die letzten Acht vor, wo er sich, analog zum letzten Jahr, dem späteren Sieger Manfred Nickäs (RW Troisdorf) geschlagen geben musste. Schumachers Mannschaftskamerad Alfred Schürmann zog sogar ins Halbfinale ein, wo er dann ebenfalls an Nickäs scheiterte. Bei den Herren-50 gelang Rolf Hengstenberg ebenso der Halbfinaleinzug wie Franz „Juppi“ Steinfort bei den Herren-55.

Beide sind aktuell auch in der Medenrunde der Wiehltaler Herren-50 sehr erfolgreich, denn zusammen mit Thomas Disselmeyer, Andreas Soeder. Dr. Axel Hans, Jörg Schneider und Matthias Riegel blieben sie auch im 3.Match innerhalb der 1.Verbandsliga ungeschlagen. Gegen TC Gold-Weiß Köln setzten sie sich überzeugend mit 9:0 durch, verteidigten ungeschlagen mit 6:0 Punkten die Tabellenführung und untermauerten eindrucksvoll ihre Ambitionen auf den Oberligaaufstieg.

BM 2104 Doppel 50 Finale kleinDie Herren-55 des TC Wiehltal, die ebenfalls in der 1.Verbandsliga antritt, musste dagegen ihre 2. Niederlage einstecken und steht im nächsten Match schon unter Druck. Jürgen Anders, Klaus Ranke, Dieter Buschbeck, Jürgen Pankonin, Frank „Carlo“ Dittrich und Gerd Lauterbach unterlagen auf heimischer Anlage Rot-Weiß Düren deutlich mit 2:7.

Die Damenteams sorgten dagegen für positive Schlagzeilen. Das Damenteam mit Britta Sauermann, Jacqueline Kuhn, Anna Knoche, Friederike Amelung, Elisa und Laura Schneider schickte in der 2.Bezirksliga den SC Uckerath mit einer deutlichen 9:0-Packung auf die Heimreise, das Damen-40-Team mit Rita Rödder, Heidrun Schür, Sabine Ranke und Christiane Becker setzte sich im Lokalderby der 1.Kreisliga beim TC Reichshof-Hunsheim überzeugend mit 4:2 durch und die Damen 30 mit Sandra Kaufmann, Andrea Herweg, Simone Herweg, Simone Strahlenbach, Petra Genz, Bettina Strecker bezwangen in der 2.Bezirksliga THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach mit 6:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"