Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenLindlar NachrichtenPolitik in Oberberg

GRÜNE Lindlar: „CDU verhindert Ganztagsunterricht!“

Lindlar – Der Antrag der GRÜNEN, einen gebundenen, d.h. für alle verpflichtenden, Ganztag an Gymnasium und Realschule in Lindlar einzuführen (wie er an der Hauptschule sehr erfolgreich praktiziert wird), wurde mit den Stimmen von CDU und FDP in der letzten Sitzung des Schulausschusses leider abgelehnt.

Foto: Patrick Heuwes
Foto: Patrick Heuwes

Darüber sind die GRÜNEN sehr enttäuscht, liegen doch die Vorteile einer Ganztagsschule auf der Hand und sind inzwischen auch empirisch bewiesen:

  • Die Ganztagsschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, da die Kinder auch nachmittags qualifiziert betreut werden und die Betreuung der Hausaufgaben durch die Schule gewährtleistet ist.
  • Die Ganztagsschule fördert Sozialkompetenzen und Sozialverhalten.
  • Die Ganztagsschule erhöht Lernmotivation und -ergebnisse.
  • Die Ganztagsschule bietet die Chance, auf eine individuellere Förderung der einzelnen Schüler und eine kreativere Unterrichtsgestaltung.
  • Die Ganztagsschule bietet mehr Chancengleichheit, da zusätzliche Förderung nicht mehr von den finanziellen Verhältnissen der Eltern abhängt.

Auch für den Gemeindehaushalt würde sich der Ganztag lohnen, Lindlar würde in den nächsten Jahren mehrere Millionen zusätzliche Zuschüssen vom Land NRW erhalten.

In einer Befragung der Eltern hatten sich je gut ein Drittel für einen gebundenen Ganztag, für einen freiwilligen Ganztag und gegen den Ganztag ausgesprochen.

Obwohl sich also zwei Drittel für eine Form des Ganztags ausgesprochen hatten, lehnten CDU und FDP der Antrag der GRÜNEN ab und verwehren den SchülerINNEN in Lindlar mehr und bessere Bildung und Chancengleichheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"