Hückeswagen NachrichtenKommunenVeranstaltungen

Hückeswagen: Kino-Event im Kultur-Haus Zach

Zwei Filme des bekannten Regisseurs Detlev Buck

Hückeswagen – Am kommenden Sonntag hebt sich wieder der Vorhang für das Kino-Events im Hückeswagener Kultur-Haus Zach an der Islandstraße. Auch diesmal stehen nicht die Schauspieler im Vordergrund, sondern die Regisseure. Bei dem Kinonachmittag am Sonntag, den 13.03.2016 werden zwei der bekanntesten Filme des Regisseurs Detlev Buck gezeigt.

Beginn ist um 14:30 Uhr.

Detlev Buck, geboren am 1. Dezember 1962 in Bad Segeberg, zählt zu den Meistern der knorrigen Komödie, in der immer wieder sympathische Verlierertypen zumindest moralisch triumphieren. Buck führt bei vielen seiner Filme nicht nur Regie, sondern ist bei den meisten seiner Projekte auch am Drehbuch beteiligt und steht auch immer wieder selbst vor der Kamera. Neben humorvollen Filmen hat der ehemalige Landwirt inzwischen auch sein Gespür für Dramen bewiesen.

Einer seiner mehrmals aufgezeichneten Filme, u.a. 1996 mit dem Bambi für den besten nationalen Film, wird natürlich auch beim Kino-Event am kommenden Sonntag gezeigt. Dabei testet ein Gefängnisdirektor in seiner Haftanstalt ein neues Resozialisierungsprojekt und zwei Häftlinge dürfen für eine Woche dem Gefängnis den Rücken kehren und treffen dabei auf ihre große Liebe. In dieser Filmkomödie aus dem Jahr 1996 spielen Til Schweiger, Marie Bäumer und Heike Makatsch die Hauptrollen.

Der zweite Film an diesem Kinonachmittag ist ein deutsch-österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 2012 zum gleichnamigen Roman von Daniel Kehlmann. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts begeben sich Naturforscher Alexander von Humboldt und Mathematiker Carl Friedrich Gauß auf große Reise, die Welt zu entdecken und zu berechnen. Dabei wird schnell deutlich, dass die beiden ihre Kindheit in sehr unterschiedlichen verhältnissen verbracht haben.

Die bevorstehenden Abenteuer und das gemeinsame Ziel zwingt die beiden aber, ihre Vergangenheit über Bord zu werfen und ihre festgefahrenen Strukturen aufzubrechen. Somit wird ihre Reise zu einem Neuanfang. Zwischen den beiden Filmen wird es eine kleine Pause geben, in der die Kino-Gäste mit frischen Waffeln sowie mit Kaffee versorgt werden.

Damit steht einem gemütlichen Kino-Sonntag-Nachmittag nichts mehr im Wege. Karten für das Kino-Event sind ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 9,00 Euro in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bürobedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de erhältlich. An der Kino-Kasse kosten die Karten 11,00 Euro. Im Preis enthalten ist eine Waffel und Kaffee in der Pause.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"