Knorr-Bremse hat für seine Tochtergesellschaft tedrive Steering Systems GmbH die Umfirmierung abgeschlossen. Das Center of Competence für Lenksysteme mit Hauptsitz in Wülfrath firmiert jetzt offiziell als Knorr-Bremse SteeringSystems GmbH.

Mit dem Erwerb von tedrive Steering hatte Knorr-Bremse 2016 umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Entwicklung, Applikation, Versuch und Erprobung, Produktion und Monta- ge von Lenksystemen und deren Komponenten für Lkw-Plattformen, Pkw-Großserien und High-Performance-Anwendungen übernommen. „Für unsere zukünftige Produkt-Roadmap haben wir vielfältige Synergien an der Schnittstelle von Brems- und Lenksystem identifi- ziert, die wir nach und nach in die Umsetzung bringen werden. Denn auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren ist die ganzheitliche Betrachtung des Systemverbunds Brem- se/Lenkung ein ganz wesentlicher Faktor“, erläutert Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für das Ressort Systeme für Nutzfahrzeuge.

Quelle: Knorr-Bremse AG

Die Produktsynergien zwischen der Kernkompetenz Bremse und dem durch den Zukauf neu hinzugekommenen Know-how in der Lenkungstechnik formen die Basis für die nächste Stufe von komplexen Fahrfunktionen der Fahrerassistenz und des automatisierten Fahrens. Damit ist Knorr-Bremse als derzeit einziger Anbieter in der Lage, neben der Längs- auch die Querdynamik aktiv zu beeinflussen – etwa, um den Lkw automatisch in seiner Spur zu halten oder an einer Gefahrenstelle, auch in einer fahrdynamischen Extremsituation, vorbei zu lenken.

Die iHSA®-Technologie (intelligent Hydraulic Steering Assist) spielt eine entscheidende Rolle; das ist ein speziell auf die Anforderungen des automatisierten Fahrens hin entwickel- tes, hydraulisches Lenksystem mit elektronischer Ansteuerung für Nutzfahrzeuge. Als Lenksystemkomplettanbieter mit Know-how bei Kugelumlauflenkgetrieben und Zahnstan- genapplikationen beherrscht Knorr-Bremse SteeringSystems das Engineering und die Fer- tigung von Lenkungen über alle Fahrzeugsegmente und Achslasten hinweg. Anwendungen finden sich in Light Commercial Vehicles, in Bussen und in schweren Nutzfahrzeugen, aber auch im Sonderfahrzeugbau, in SUVs und in Personenkraftwagen bis hin zum Rennsport, wo Knorr-Bremse SteeringSystems fast alle Fahrer der FIA European Truck Racing Cham- pionship ausrüstet.

„Nach einer straffen Integrationsphase von weniger als zwölf Monaten haben wir das Pro- duktportfolio von tedrive sowie die operativen Prozesse schnell und reibungslos in die Ent- wicklungs-, Produktions- und Vertriebsabläufe von Knorr-Bremse integrieren können. Es folgt in den kommenden Wochen noch der Umzug der IT-Infrastruktur und des Web- Auftritts“, erklärt Bernd Spies, Vorsitzender der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Sys- teme für Nutzfahrzeuge GmbH sowie Geschäftsführer von Knorr-Bremse SteeringSystems.

Quelle: Knorr-Bremse AG

Dieser Artikel Knorr-Bremse SteeringSystems löst tedrive Steering ab stammt vom ARKM-Wirtschaftsmagazin: Mittelstand-Nachrichten.

… weiterlesen »

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema