Wiehl – Anlässlich des 40. Internationalen Museumstages am 21. Mai 2017 öffnet das BPW Museum Achse, Rad und Wagen von 13 bis 17 Uhr seine Türen für Jung und Alt. Der Aktionstag, der jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Spurensuche“.

Seine thematische Ausrichtung macht das Firmenmuseum der BPW Bergische Achsen nicht nur regional, sondern auch international einzigartig. Die Ausstellung zeigt Objekte rund um Achse, Rad und Wagen aus der Jungsteinzeit bis ins 21. Jahrhundert und veranschaulicht damit eine Zeitspanne von 5.500 Jahren Kultur- und Technikgeschichte des gezogenen Wagens.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das BPW Museum Achse, Rad und Wagen am Internationalen Museumstag, u.a. mit einer Kinderführung. (Quelle: BPW Bergische Achsen KG)

Mit einem vielfältigen Programm beteiligt sich das BPW Museum am diesjährigen Museumstag. Um 14 Uhr richtet sich eine Führung durch die Ausstellung speziell an Kinder ab acht Jahre. Für alle anderen Besucher gibt es um 15.30 Uhr einen geführten Rundgang. Im Außenbereich des Museums zeigt ein Schmied seine traditionelle Schmiedekunst mit Hammer und Amboss. Unter Anleitung können Besucher selbst am Feuer schmieden. Darüber hinaus erleben die Besucher bei Montagevorgängen an Scheiben- und Trommelbremsen sowie einer Lenkachse verschiedene Komponenten eines modernen Fahrwerks.

Für das leibliche Wohl sorgt der Gemeinnützige Verein Oberwiehl e.V.

Das Museum Achse, Rad und Wagen ist am 21. Mai von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.achseradwagen.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema