Gummersbach – Riesenglück hatte ein dreijähriger Junge am Dienstagnachmittag (18. April), der einen Sturz aus etwa elf Metern Höhe mit relativ leichten Verletzungen überstand. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Dreijährige gegen 17.10 Uhr in einem unbeobachteten Moment über eine vor dem Fenster befindliche Nachtspeicherheizung auf die Fensterbank in der vierten Etage eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Bernberg geklettert und von dort in die Tiefe gestürzt. Ob der Junge das Fenster selbst geöffnet hat oder dieses bereits geöffnet war, konnte bislang nicht geklärt werden. Vor dem Haus schlug das Kind auf einer Wiese auf, die den Sturz so dämpfte, dass der Junge keine äußeren Verletzungen davontrug. Bei ersten Untersuchungen im Krankenhaus konnten keine lebensgefährlichen Verletzungen festgestellt werden; der Dreijährige verblieb zur weiteren Beobachtung im Krankenhaus.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Redakteurin und Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Redaktion und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.

Ihr Kommentar zum Thema