Wiehl – Das Wirtschaftsmagazin FOCUS MONEY hat die BPW Bergische Achsen KG mit dem Siegel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2017“ ausgezeichnet. Damit wird das außerordentliche Engagement der BPW für den beruflichen Nachwuchs gewürdigt. Unter den rund 1.600 Mitarbeitern am Hauptsitz in Wiehl beschäftigt das Unternehmen aktuell 125 Nachwuchstalente in der Ausbildung, unter anderem zukünftige Fachinformatiker/-innen, Industriekauffrauen/-männer sowie Mechatroniker/-innen. Die Erfolgsquoten sind hoch: 99 Prozent der bisherigen Auszubildenden haben erfolgreich abgeschlossen, 64 Prozent erreichten dabei die Note „Gut“ oder besser und 95 Prozent der Auszubildenden wurden in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

„Über das Siegel ‚Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe’ freuen wir uns sehr“, erklärt Barbara Höfel, Mitglied der Geschäftsleitung Personal bei BPW. „Das Thema ist uns besonders wichtig: Wir bieten jungen Menschen vielfältige Wege der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Dabei legen wir großen Wert auf eine individuelle Förderung sowie echte Chancen und Perspektiven. Unser Anspruch, mit innovativen Lösungen wie elektrischen Antriebsachsen, der Sensierung kompletter Fahrzeuge und der Vernetzung der Logistik den Transport der Zukunft mitzugestalten, ist für uns auch eine Verpflichtung in puncto Ausbildung unseres Nachwuchses.“

Das BPW eigene Ausbildungszentrum ist die zentrale Anlaufstelle für alle Azubis und genau zugeschnitten auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Berufe. (Quelle: BPW Bergische Achsen KG)

Bei der positiven Bewertung von BPW wurde unter anderem mit einbezogen, dass das Unternehmen Ausbildungsplätze in Verbindung mit einem berufsqualifizierenden Studium anbietet und ein eigenes Ausbildungszentrum mit idealen Bedingungen für die unterschiedlichen Berufe unterhält. Darüber hinaus werden u.a. Auslandsaufenthalte während der Lehrzeit unterstützt. Vor rund fünf Jahren initiierte BPW außerdem ein spezielles Programm zur Förderung von Jugendlichen mit Defiziten in der Ausbildungsreife.

„Motivierte Nachwuchskräfte sind heute schwer umkämpft“, sagt Rainer Butting, Ausbildungsleiter der BPW Bergische Achsen. „Gleichzeitig ist es für diese jungen Menschen wichtig, dass sie ihre ersten beruflichen Schritte bei einem Ausbildungsbetrieb gehen, der sie auf ihrem Weg kompetent begleitet, ihre Stärken erkennt und sie umfassend fördert und betreut. Ein Qualitätssiegel kann Bewerbern bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsbetrieb ein guter Wegweiser sein.“

Das Siegel wird branchenübergreifend vergeben – in diesem Jahr an 413 Betriebe. Um diese herausragenden Ausbilder zu ermitteln, wurden die 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland von FOCUS und FOCUS MONEY befragt, unter anderem zu Daten zum Ausbildungserfolg und den Ausbildungsbedingungen. Die Untersuchung ist mit Unterstützung des bekannten Personaldiagnostikers Prof. Dr. Werner Sarges entstanden. Die Gesamtergebnisse berücksichtigen die unterschiedlichen Bedingungen der einzelnen Branchen.

Im Februar wurde BPW von FOCUS bereits als TOP Nationaler Arbeitgeber in der Kategorie Automobil und Zulieferer ausgezeichnet.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Redakteurin und Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Redaktion und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.

Ihr Kommentar zum Thema