Am Montag vor den Ferien war es soweit: Gwendoline stellte sich den neun Vorschulkindern vor. Aber: Wer ist eigentlich diese Gwendoline?

Gwendoline ist eine Kuschelspinne, die gemeinsam mit der Erzieherin Frau Nies durch die Kitas reist, um mit den Kindern die vielen kleinen Krabbeltiere auf den Außengeländen zu erforschen.

Zum Glück hatte es grade aufgehört zu regnen, als es sich die Kinder auf der Wiese bequem machten und Gwendoline erzählte, dass sie heute mit ihnen zusammen die vielen kleinen Insekten, Tausendfüßler und Spinnen finden und kennenlernen möchte. „Eine Fliege, guck mal!“ unterbrachen die Kinder sie schon bei ihrer Einführung. Somit war das erste Tier direkt entdeckt!

Foto: Stadtverwaltung Wiehl

Nachdem die Kinder einer Bilderbuchgeschichte von der kleinen Spinne gelauscht hatten, gab es Pinsel und Lupenbecher, mit denen auf dem ganzen Grundstück nach kleinen Tierchen gesucht wurde. Ganz vorsichtig streiften die Kinder bei einem alten Baumstamm mit dem Pinsel kleine Käfer sanft in die Lupenbecher. Zurück bei Gwendoline wurde mit Hilfe großer Karten ermittelt, wen oder was sie eigentlich gefunden hatten. Die Antwort auf die wichtigste Frage der Kinder „was essen die eigentlich?“, war zum Glück auch auf den Karten zu finden.

Zuletzt wurden noch bunte Insektenhotels für zu Hause gebastelt, bevor die Kinder im Stuhlkreis stolz von ihren vielen Erlebnissen berichteten.

Quellennachweis: Stadtverwaltung Wiehl

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema