In der Zeit vom 07.09.-09.09.2018 findet in Drabenderhöhe das traditionelle Erntedankfest statt. Inga (geb. Bergerhoff) und Peter Lutter mit Ihren Kindern Emma, Fynn und Till aus dem Scheidt lösen im September das noch amtierende Erntepaar Melitta und Jürgen Poschner ab.

Inga als Höher Mädchen hat schon früh den Kontakt zum Erntedankfest in Drabenderhöhe aufgenommen. Ihre Eltern Hannelore und Walter waren das Erntepaar im Jahre 1992. Darüber hinaus hat die Familie Bergerhoff sich auch immer aktiv am Wagenbau in der Nachbarschaft Scheidt beteiligt. Peter ist dann durch die Heirat mit Inga und dem Umzug von Wiehl-City in die Herrenhofer Straße in die Nachbarschaft Scheidt eingeführt worden. Doch auch Peter hat seine familiären Wurzeln in Drabenderhöhe. Im Geburtshaus seines Vaters Hans-Joachim unterhalb der Kirche hat er jährlich das Erntedankfest und den Umzug miterleben dürfen. Auch seine Familie stellte bereits im Jahre 1981 das Erntepaar. So durfte Peter auch auf der Kutsche mit seiner Tante Ruth und seinem Onkel Hermann Lutter am Festumzug teilnehmen. So liegt es nahe, dass immer wieder die Offiziellen des Erntevereins an Inga und Peter heran getreten sind mit der Frage: „macht Ihr doch das Erntepaar“. Wie es dann auch immer so geht hat Peter bei guter Laune auf dem Erntedankfest 2016 in Markelsbach die notwendige Unterschrift auf einem Bierdeckel geleistet. Nach kurzer Rücksprache hat auch Inga eingewilligt und die Dinge nahmen ihren Lauf. „Wir sind froh und stolz ein Teil des diesjährigen Erntefestes zu sein. Die Traditionen, die wir von unseren Eltern vorgelebt bekommen haben, sind uns wichtig und wir wollen diese auch an unsere Kinder weitergeben. Wir freuen uns auf ein schönes Fest mit unseren Familien und Freunden. Weiter möchten wir nicht unerwähnt lassen, wie sehr Drabenderhöhe für gelebte Tradition steht und wie der Ort durch seine vielen aktiven Vereinen und Nachbarschaften das Leben hier gestaltet. Beim Erntedankfest geht es uns darum, Gott für eine gute Ernte zu danken und den Landwirten und Bauern für Ihre harte Arbeit die diese tagtäglich leisten den nötigen Respekt und Anerkennung entgegen zu bringen.

Quelle: Ernteverein Drabenderhöhe 1957 e.V.

Das 61. Erntedankfest wird in diesem Jahr wieder mit viel Musik aufwarten. So freuen wir uns unter anderem, dass sonntags beim Empfang am Haus des Erntepaares neben dem Musikverein Heddinghausen, der Blaskapelle Drabenderhöhe-Siebenbürgen, dem Musikverein Much auch die Rheinland Fanfaren aus Bonn und der Tambourcorps Pohlhausen-Birk spielen werden und im Anschluss den Umzug musikalisch begleiten. Gewohnt wird der Umzug auf der Kirchmauer von Anette Müller und Uli Frommold sowie am Siebenbürgerplatz von Thomas Seinem und kommentiert. Somit ist gewährleistet, dass die Zuschauer genauestens über die Zugteilnehmer informiert werden.

Der Zugweg führt aus der Herrenhofer Straße in den Blumenwinkel bei Schönrocks landwirtschaftlicher Ausstellung vorbei, in die Alte Kölner Strasse an der „Grünen Scheune“ vorbei. Dann über die Zeitstraße durchs Scheidt zurück durch den Brunnenweg und Alte Kölner Straße zur Kirche. Von dort geht es dann wie gewohnt die Drabenderhöher Str. hinunter bis zum Kreisverkehr und dort rechts ab zum „Haus Siebenbürgen-Drabenderhöhe“. Enden wird der Zug vor dem Kulturzentrum im Unterwald, der für die dort aufgestellten und festlich geschmückten Wagen und Traktoren gesperrt wird. Den Platz vor dem Kulturzentrum verwandeln wir wieder in einen großen Festplatz. Dort wird es neben den kulinarischen Leckereien auch ein Programm für unsere jüngsten Teilnehmer geben. Im Festsaal bei Kaffee und Kuchen kann ausgiebig geklönt werden, während Bläsercorps Much die Besucher mit traditioneller Blasmusik versorgt. Parkplätze stehen auf dem 100m entfernten Sportplatz ausreichend zur Verfügung. Im unteren Bereich des Kulturzentrums wird es neben der Möglichkeit zum Spielen für die Kinder auch wieder eine Wein- und Sektbar von unserem lokalen Weinlieferanten Hans Frim aus Oberstaffelbach geben.

Starten werden wir freitags ab 20 Ihr mit der Stallpaty im der XXS-Steak-Bar bei Bongo (Dirk) Ruland. Für den Festabend am 08.09. ab 19:30 Uhr haben wir mit den Meisterchören Frauenchor und MGV Drabenderhöhe, den Donrather Tanzflöhen, den Bielsteiner Raketen und der Band Tacheless einhochkarätiges Programm auf die Beine gestellt. Abschluss wird sonntags ab 19 Uhr wieder ein Live-Konzert mit dem Mücher Paul Radau im XXS-Café sein.

Zum 61. Erntedankfest freuen wir uns, wenn sich ggf. auch andere Ortsgemeinschaften oder landwirtschaftlich geprägte Orte an dem in der Stadt Wiehl einzigartigen Festumzug am 09.09.2018 ab 14 Uhr mit Fußgruppen, historischen Traktoren oder sogar mit eigenen Wagen beteiligen.

Also! – wer Lust hat, am Umzug – wie auch immer – teilzunehmen und / oder mehr Informationen dazu haben möchte, wendet sich unter 0163/6917170 an Volker Stache.

Quelle: Ernteverein Drabenderhöhe 1957 e.V.

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere